Sonntag, 17. Januar 2016

Was genau bedeutet kbA/kbT oder bio/organic?

Wie ihr in unserem letzten Beitrag lesen konntet, werden Stoffe, die bestimmte Kriterien im Hinblick auf Nachhaltigkeit und Unbedenklichkeit erfüllen, mit dem GOTS-Siegel kbA/kbT oder bio/organic ausgezeichnet.

Sie müssen dafür zu mindestens 95% aus kontrolliert biologisch erzeugten Fasern bestehen.
(kbA ist die Abkürzung für kontrolliert biologischer Anbau, kbT für kontrolliert biologische Tierhaltung).

Doch was genau bedeutet kbA/kbT oder bio/organic?


In der Textilproduktion gibt es viele Bestimmungen, damit ein Stoff letztendlich diese Auszeichnung erhält, über die wir euch hier nur einen groben Überblick geben können. Diese sind zum Beispiel:

Es dürfen weder synthetische Düngemittel, noch chemisch-synthetische Pestizide, noch gentechnisch veränderte Organismen zum Einsatz kommen.

Zusätze, wie beispielsweise Farben, müssen auf ihre Toxizität und biologische Abbaubarkeit geprüft sein.
Die Stoffe werden so nur chlorfrei gebleicht und nur mit schwermetallfreien Farben gefärbt bzw. bedruckt.
Sie müssen dabei Qualitätsanforderungen, wie zum Beispiel Reib-, Schweiß- und Waschechtheit, erfüllen (welche ja gerade für Babybekleidung, Decken und Schmusetücher wichitg sind).

Außerdem müssen in der Produktion soziale Kriterien eingehalten werden. Es darf weder Zwangs-, noch Kinderarbeit geben. Die Arbeitsbedingungen müssen sicher und die Entlohnung fair sein.

Quellen:
http://www.global-standard.org/de/the-standard/general-description.html (17.1.16)
http://www.westfalenstoffe.de/main.php?target=qualitaet_kba (17.1.16)

Es gibt mittlerweile einige Hersteller, die wirklich schöne Bio-Stoffe anbieten. Diese findet ihr natürlich auch bei uns im Giraffenland! :)





Kommentar veröffentlichen